Sozialpädagogische Familienberatung Andrea Klein

SPFB- mit Tat und Rat zum Resultat

Soziale Kompetenzen

  • Als „soziale Kompetenzen“ werden Fertigkeiten im Umgang mit anderen Menschen bezeichnet. Menschen mit ausreichenden sozialen Kompetenzen können Gesprächs- und Konfliktsituationen in verschiedenen Kontexten angemessen und für sich zufrieden stellend meistern.
  •  Fehlende soziale Kompetenzen zeigen sich zum Beispiel in Schwierigkeiten, Wünsche und Bedürfnisse angemessen zu äußern, eigene Interessen zu vertreten, sich gegenüber anderen abzugrenzen, Konflikte einzugehen und auszutragen oder mit Lob und Kritik umzugehen. Fehlende soziale Kompetenzen tragen häufig zur Entstehung und Aufrechterhaltung psychischer Störungen bei.
  • Selbstsicheres Auftreten, Durchsetzungsvermögen sowie Beziehungs- und Kontaktfähigkeit sind Fertigkeiten (Skills), die  erlernbar sind. Unser Training in Form von Kinder/ Jugendgruppen vermittelt theoretisches Wissen über soziale Kompetenz (bei Kinder/Jugendlichen ab ca. 6 Jahre, unter 5 Jahren werden nur praktische Übungen angeboten) und praktische Fertigkeiten in Form souveräner Verhaltensweisen. Die Gruppe bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, aneinander und voneinander zu lernen. Sie bildet einen geschützten Rahmen, in dem alternative Verhaltensweisen ausprobiert werden, Feedback eingeholt und die Fähigkeit zum Umgang mit Lob und Kritik geübt werden können.
  •  Die Gruppengröße liegt bei max. 8 Kindern/Jugendlichen mit einem Betreuungsschlüssel 1:1

 

Unsere Beratungsräume in Uedem, sowie der Hauschenhof sind bestens geeignet für die Umsetzung